Soziale Rahmenbedingungen ab dem 01.01.2020

Soziale Rahmenbedingungen ab dem 01.01.2020

2.141,99 € (Index 834,76 gültig seit dem 1. Januar 2020)

Sozialer Mindestlohn

Der Bruttolohn darf keinesfalls geringer sein als der soziale Mindestlohn. Der anwendbare soziale Mindestlohn wird für :

– für qualifizierte Arbeitnehmer um 20% erhöht;
– für jugendliche Arbeitnehmer um 20% verringert.

Gehälter für Angestellte

Arbeitnehmer Qualifikation % Bruttolohn Stundenlohn
ab 18 Jahre und mehr 100 % 2.141,99 € 12,3815 €
ab 18 Jahre und mehr Qualifizierter Arbeitnehmer 120 % 2.570,39 € 14,8578 €
ab 17 Jahre und mehr 80 % 1.713,60 € 9,9052 €
ab 15 Jahre und mehr 75 % 1.606,50 € 9,2861 €

Gehälter für Schüler und Studierende während der Schulferien

Alter des Schülers oder des Studenten % Bruttolohn Stundenlohn
ab 18 Jahre und mehr 80% von 2.141,99 € 1.713,60 € 9,9052 €
ab 17 Jahre und mehr 80% von 1.713,60 € 1.370,88 € 7,9241 €
ab 15 Jahre und mehr 80% von 1.606,50 € 1.285,20 € 7,4289 €

Sozialabgaben für Arbeitgeber und Angestellte

Art der Versicherung Beitragssatz Arbeitgeberanteil Arbeitnehmeranteil
Rentenversicherung 16,00 % 8,00 % 8,00 %
Krankenversicherung 5,60 % 2,80 % 2,80 %
Krankenversicherung 0,50 % 0,25 % 0,25 %
Mutualité des Employeurs 0,75 %
Unfallversicherung Individueller Beitragssatz
Arbeitsmedizin STI: 0,10 % / STM: 0,11 %
Pflegeversicherung 1,40 %

Unfallversicherung

Auf der Grundlage eines Beitragssatzes (Basis) von 0,75 %für das Geschäftsjahr 2020 wird mit einem Bonus/Malus-Faktor multipliziert, der auf den während eines bestimmten Beobachtungszeitraums ausgezahlten Arbeitsunfallleistungen basiert. Jeder Beitragszahler erhält ein Informationsschreiben der Berufsgenossenschaft mit dem individuellen Beitragssatz für das Jahr 2020.

Klasse Beschreibung Beitragssatz
0,9 Bonus von 10% 0,675 %
1,0 weder Bonus noch Malus (neutraler Faktor) 0,750 %
1,1 Malus von 10% 0,825 %
1,3 Malus von 30% 0,975 %
1,5 Malus von 50% 1,125 %

Arbeitgeberversicherung

Die finanzielle Abwesenheitsquote ist das Verhältnis zwischen den Erstattungen der Arbeitgeberversicherungen auf Gegenseitigkeit und der Beitragsmasse. Jeder Beitragszahler erhält ein Informationsschreiben der Arbeitgeberversicherung mit dem individuellen Beitragssatz für das Jahr 2020.

Klasse Abwesenheitsrate Beitragssatz
1 < 0,65 % 0,46 %
2 < 1,60 % 1,07 %
3 < 2,50 % 1,58 %
4 ≥ 2,50 % 2,70 %

Beitragsbemessungsgrundlage (BMG) der Sozialabgaben

Reine Zuwendungen oder Entschädigungen, Gratifikationen sowie Sachleistungen sind mit 2,80 % (Arbeitgeberanteil) bzw. 2,80 % (Arbeitnehmeranteil) krankenversicherungspflichtig.

Die Bemessungsgrundlage für die Pflegeversicherung ist weder durch einen Mindest- noch durch einen Höchstbetrag begrenzt. Bei der Pflegeversicherung wird ein Freibetrag in Höhe eines Viertels des Mindestlohns (535,49 €) in Abzug gebracht.

Monatlicher Betrag Ermittlung der BMG BMG
Mindestbetrag 1 x 2.141,99 € 2.141,99 €
Höchstbetrag 5 x 2.141,99 € 10.709,97 €
Jahresbetrag
Maximaler Höchstbetrag (mit Außnahme der Pflegeversicherung) 128.519,65 €

Fiduciaire M. Brandenburger haftet nicht für Fehler, Auslassungen oder Folgen, die sich aus der Verwendung dieses Dokuments, das nur zu Informationszwecken veröffentlicht wird, ergeben.

(Quelle: Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit, Beschäftigung und Sozial- und Solidarwirtschaft vom 10.01.2020)